Hilflosenentschädigung der AHV

Hilflos ist, wer für alltägliche Lebensverrichtungen (Ankleiden, Körperpflege, Essen usw.) dauernd auf die Hilfe Dritter angewiesen ist, dauernder Pflege oder persönlicher Überwachung bedarf.

In der Schweiz wohnende Personen, die eine Altersrente oder Ergänzungsleistungen beziehen, können eine Hilflosenentschädigung der AHV geltend machen, wenn:

  • sie in leichtem, mittelschwerem oder schwerem Grad hilflos sind
  • die Hilflosigkeit ununterbrochen mindestens ein Jahr gedauert hat
  • kein Anspruch auf eine Hilflosenentschädigung der obligatorischen Unfallversicherung oder der Militärversicherung besteht

Anspruch auf die Hilflosenentschädigung leichten Grades der AHV besteht nur bei einem Aufenthalt zu Hause. 

Minderjährige und volljährige Personen, welche das AHV-Alter noch nicht erreicht haben, können sich für die Hilflosenentschädigung der IV anmelden.

Kontakt Rente

061 425 25 42
Bitte geben Sie bei E-Mail-Anfragen immer die Sozialversicherungsnummer (756.----.----.--) an.

Auszahltermine

Hier finden Sie die Auszahltermine