Arbeitnehmende

Die Arbeitnehmenden bezahlen die Hälfte der AHV/IV/EO/ALV-Beiträge. Der Arbeitgebende überweist die Beiträge seiner Arbeitnehmenden an die AHV-Ausgleichskasse.

Für Erwerbstätige im Rentenalter gelten spezielle Regelungen.

Wer bei einer Privatperson im Haushalt beschäftigt ist gilt als Hausdienst-Arbeitnehmende/r. Als Hausdienst-Arbeitnehmende gelten Personen der Raumpflege, Au-pairs, Babysitting, Kinderbetreuung, Haushaltshilfe, Aufgabenhilfe, Hauswartung und Berufsleute, welche Tätigkeiten im oder rund ums Haus bzw. der Wohnung erledigen. Die Anmeldung und Überweisung der Beiträge erfolgt in diesem Fall durch den Hausdienst-Arbeitgebenden.