Header Image
SVA Basel-Landschaft | Impression

In eigener Sache / Stand der Dinge bei der Auszahlung des Corona-Erwerbsersatzes


Am Freitag, den 20. März 2020 um 16.00 Uhr hat der Bundesrat über die Schaffung einer sogenannten Corona-Erwerbsersatz-Entschädigung (CE) informiert.

Die SVA BL hat anschliessend unverzüglich und unter Einhaltung der Auflagen für Arbeitgebende (Homeoffice, Social Distancing, Risikogruppen) Mitarbeitende aus verschiedenen Teams zusammengezogen, um den Fachbereich Erwerbsersatzordnung (der für das Verarbeiten und Ausrichten der neuen CE zuständig ist) zu unterstützen. Die Mitglieder der so neu gebildete Task-Force wurden auf der neuen Leistung geschult und arbeiten die Anträge mit Hochdruck ab. 

Seit Montag, 06. April 2020, zahlt die Ausgleichskasse der SVA BL nun Taggelder der CE aus. Folgender Auflistung können Sie entnehmen, wie weit wir mit den Anträgen (Stand 01.05.2020, 8.00h) sind:

Eingang: rund 4'200 Anmeldungen
Verarbeitet: rund 3'500
Davon ausbezahlt: rund 2'400
Aktuell in Bearbeitung: 700 (fehlende Unterlagen, Abklärungen, Weiterleitungen an die  zuständige Kasse)
Bearbeitet pro Tag: rund 160 – 180 Anmeldungen
Restl. Bearbeitungsdauer: 10 – 12 Tage (für den momentanen Bestand)

Wir setzen alles daran, die Anträge so rasch als möglich und unbürokratisch, d.h. ohne weitergehende Prüfungen, zu bearbeiten. Es kann aber trotzdem zu Wartezeiten kommen. Wir haben - abgesehen von der Prüfung und Auszahlung von Corona-Erwerbsersatzansprüchen - ein Tagesgeschäft (Renten, Ergänzungsleistungen, Individuelle Prämienverbilligung, Familienzulagen, normaler Erwerbsersatz und Mutterschaftsentschädigung), welches "nebenher" ganz normal weiterläuft.

Unsere direkten Telefonleitungen in den Fachbereich Erwerbsersatzordnung sind seit Montagnachmittag, den 27.4. 2020 übrigens wieder für dringende Anfragen geöffnet. 

 Wir danken Ihnen für Ihre Geduld und Ihr Verständnis und wünschen Ihnen alles Gute!

 Ihre SVA BL