Header Image

Hilfsmittel der AHV

In der Schweiz wohnende Personen, die eine Altersrente oder Ergänzungsleistungen beziehen, haben Anspruch auf Hilfsmittel.

Die AHV übernimmt in der Regel 75% der Nettokosten (unabhängig von Einkommen und Vermögen) nur für folgende Hilfsmittel:

  • Perücken
  • Hörgerät für ein Ohr (hochgradig schwerhörig und das Hörgerät ermöglicht eine eindeutig bessere Verständigung mit der Umwelt)
  • Lupenbrillen
  • Sprechhilfegräte für Kehlkopfoperierte
  • Gesichtsepithesen
  • Orthopädische Mass-Schuhe und orthopädische Serien-Schuhe
  • Rollstühle ohne Motor (Pauschalbeitrag an einen einfachen und zweckmässigen Rollstuhl) für Zuhause wohnende Personen

Der Anspruch auf Hilfsmittel muss mit dem Formular bei derjenigen Ausgleichskasse angemeldet werden, welche die Altersrente ausrichtet.

Bei Altersrentnerinnen und Altersrentnern mit Anspruch auf Ergänzungsleistungen zur AHV überprüft die zuständige Stelle, ob die AHV auch den Kostenanteil der versicherten Person übernimmt.

Der Teilung unterliegen nur Einkommen aus Zeiten, in denen beide Ehepartner in der schweizerischen AHV versichert waren (und nur für ganze Kalenderjahre der Ehe).

Die Aufteilung erfolgt (je zur Hälfte):

  • wenn der zweite Ehepartner rentenberechtigt wird
  • nach einer Scheidung

Nützliche Informationen