Header Image

Arbeitnehmende

Als Arbeitnehmende gelten Personen, die in unselbständiger Stellung Arbeit leisten und dafür Lohn beziehen.

a) Beginn und Ende

Die Beitragspflicht beginnt am 1. Januar nach Vollendung des 17. Altersjahres und dauert bis zum Ende des Monats, in welchem Frauen das 64. Altersjahr und Männer das 65. Altersjahr vollendet haben.

b) Beiträge der Arbeitnehmenden

Die Arbeitnehmenden bezahlen die Hälfte der AHV/IV/EO/ALV-Beiträge. Der Arbeitgebende überweist die Beiträge seiner Arbeitnehmenden zusammen mit seinem Beitrag an die AHV-Ausgleichskasse.

c) Erwerbstätigkeit im Rentenalter

Für Erwerbstätige im Rentenalter ist nur das Einkommen beitragspflichtig (AHV/IV/EO), welches den Freibetrag (Fr. 1'400.- im Monat / Fr. 16'800.- im Jahr pro Arbeitgebenden) übersteigt.

d) Hausdienst-Arbeitnehmende

Bei Arbeitnehmenden, die in einem Privathaushalt tätig sind, ist das gesamte Erwerbseinkommen beitragspflichtig. Als Hausdienst-Arbeitnehmende gelten Raumpflegerin bzw. Raumpfleger, Au-pair-Mädchen/-Junge, Babysitterin/Babysitter, Kinderbetreuung, Haushaltshilfe, Aufgabenhilfe, Hauswartin/Hauswart, Berufsleute, welche Tätigkeiten im Haus bzw. in der Wohnung oder ums Haus herum erledigen.
Das Erwerbseinkommen von Hausdienst-Arbeitnehmenden, die das 25. Altersjahr noch nicht erreicht haben, ist nur dann beitragspflichtig, wenn es im Jahr Fr. 750.- übersteigt.

Nützliche Informationen