Header Image

Änderungsmeldungen Familienzulagen

Änderungen der persönlichen und - soweit es sich um einkommensabhängige Kinderzulagen handelt - auch der wirtschaftlichen Verhältnisse müssen von Arbeitnehmenden mit Arbeitgeber in der Schweiz via diesen Arbeitgebenden der zuständigen Familienausgleichskasse unaufgefordert und schriftlich gemeldet werden. Arbeitnehmende ohne (in der Schweiz) beitragspflichtigen Arbeitgeber sowie Selbständigerwerbende melden die Änderungen schriftlich direkt der zuständigen Familienausgleichskasse.

Eine Meldepflicht besteht beispielsweise bei:

  • Geburt oder Tod eines Kindes
  • Beginn, Abbruch oder Beendigung der Ausbildung
  • Trennung oder Scheidung

Zu Unrecht bezogene Zulagen müssen zurückerstattet werden.