ÜBER UNS LEISTUNGEN BEITRÄGE FORMULARE
HÄUFIGE FRAGEN
LINKS
SOZIALVERSICHERUNGSANSTALT BASEL-LANDSCHAFT
BARRIEREFREIHEIT KONTAKT | PARTNERWEB
HOME > HÄUFIGE FRAGEN > Arbeitswelt > Ich werde > meine eigene Firma gründen
HOME > HÄUFIGE FRAGEN > Arbeitswelt > Ich werde > meine eigene Firma gründen
meine eigene Firma gründen

Obligationenrecht Das schweizerische Recht unterscheidet im Obligationenrecht zwischen Personen- und Kapitalgesellschaften.

Personengesellschaften:

  • Einzelunternehmung (Art. 934 OR)
  • Einfache Gesellschaft (Art. 530 – 551 OR)
  • Kollektivgesellschaft (Art. 552 – 593 OR)
  • Kommanditgesellschaft (Art. 594 – 619 OR)

Je nachdem welche Rechtsform Ihre Firma hat, gelten Sie als unselbständig Erwerbender oder möglicherweise als Selbständigerwerbender.

Kapitalgesellschaften:

  • Aktiengesellschaft (Art. 620 – 763 OR)
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Art. 772 – 827 OR)

Personen, die in einer Kapitalgesellschaft arbeiten, gelten immer unselbständig Erwerbstätige.

 

AHV-Beitragspflicht Für die Beurteilung einer selbständigen oder einer unselbständigen Erwerbstätigkeit sind ausschliesslich die Weisungen des AHV-Rechts massgebend.
Als selbständig erwerbend gilt, wer unter eigenem Namen und auf eigene Rechnung, in unabhängiger Stellung und auf eigenes Risiko Arbeit leistet. Merkmale für das Vorhandensein eines Unternehmerrisikos sind erhebliche Investitionen, Inkasso- und Delkredererisiko, Tragen von Verlust und Unkosten, Beschaffen von Aufträgen, eigene Geschäftsräume, Beschäftigung von Personal. Reichen Sie der kantonalen AHV-Ausgleichskasse die entsprechenden Unterlagen (z.B. Offerten, Rechnungen, Lieferscheine, abgeschlossene Verträge mit Kunden / Auftraggebern, Berufsausübungsbewilligung, Mietvertrag) ein, damit diese prüfen und entscheiden kann, ob Sie mit Ihrer Tätigkeit eine selbständige Erwerbstätigkeit ausüben. Teilen Sie der AHV-Ausgleichskasse den mutmasslichen Jahresverdienst aus der selbständigen Erwerbstätigkeit mit und reichen Sie Ihren AHV-Ausweis ein. Die AHV-Ausgleichskasse wird für das Laufjahr eine provisorische Abrechnung erstellen. Aufgrund Ihrer Steuerdeklaration wird die AHV-Ausgleichskasse im Folgejahr rückwirkend die definitive AHV/IV/EO-Abrechnung erstellen.
Wenn Sie als Arbeitnehmer in der eigenen Firma gelten, reichen Sie der kantonalen AHV-Ausgleichskasse die Unterlagen Ihrer Firma sowie Ihren AHV-Ausweis ein und teilen Sie ihr den mutmasslichen Jahreslohn mit. Ihre Firma wird eine eigene Abrechnungsnummer sowie die AHV/IV/EO/ALV-Beitragsabrechnung für Sie als Mitarbeiter erhalten. 
 
 

Kinder-, Ausbildungszulagen

Weitere Informationen finden Sie unter "Links".

 

Unfall-
versicherung

Weitere Informationen finden Sie unter "Links".

 

Berufliche Vorsorge

Weitere Informationen finden Sie unter "Links".

 

Merkblätter:

Formulare:

Links: